Skip to main content

Verhaltenstherapie in Gruppen

Es wurden 9 Veranstaltung(en) gefunden.

In diesem Seminar können Sie sich ausgewählte Strategien der Gruppentherapie aneignen, die sich in der Praxis bei Kinder- und Jugendlichen als handlungsfähig erwiesen haben.
Therapie in Gruppen – so funktioniert's! Effizient, dynamisch und sich gemeinsam entwickeln – Gruppentherapien bereichern Patient*innen, entlasten das Gesundheitssystem, werden finanziell gefördert und machen Spaß!
Therapie in Gruppen – so funktioniert's! Effizient, dynamisch und sich gemeinsam entwickeln – Gruppentherapien bereichern Patient*innen, entlasten das Gesundheitssystem, werden finanziell gefördert und machen Spaß!
Das Training emotionaler Kompetenzen nach Prof. M. Berking (kurz: TEK) ist ein Intensivprogramm zur Verbesserung der Stress-, Selbstwert und Emotionsregulation, dass so-wohl im Einzel- als auch im Gruppensetting angewendet werden kann.
Detaillierte Informationen zu Rahmenbedingungen der Gruppenpsychotherapie und zur Ablaufplanung werden angereichert mit Methoden zur Aktivierung der Teilnehmer*innen und zur Problemveranschaulichung. Dies soll uns das Potential der Gruppenpsychotherapie erfahrbar machen und für den Umgang mit möglichen Schwierigkeiten wappnen.
„Wenn du in der Therapiestunde härter arbeitest als deine Patient*innen, machst du etwas falsch“ (Regel Nummer 10 der Selbstmanagement-Therapie).
Behandlung in Gruppen, wie geht das und was muss ich da beachten? Psychotherapie in Gruppen wird in besonderem Maße gefördert, um Psychotherapie für mehr Menschen zu ermöglichen. Wie wir es dennoch fachlich richtig und als wichtige Methode bei der Behandlung von unterschiedlichen psychischen Erkrankungen anbieten können, soll hier vorgestellt werden und zwar nicht in der Theorie, sondern auch mit vielen Praxisbeispielen, so dass eine sofortige Umsetzung für den Praxisalltag möglich wird.
Die Veranstaltungen sind geeignet zur Anerkennung im Teilbereich „Theoretische Grundlagen“ für die Ergänzungsqualifikation zur fachlichen Befähigung von Psychologi- schen Psychotherapeut*innen zur Abrechnung von Gruppen-Psychotherapie nach den Nrn. 883 und 884 BMÄ (bei vorliegender Fachkunde in VT gemäß § 95cSGBV). Bei ent- sprechender Nachfrage sind weitere Inhalte (Supervision und Selbsterfahrung) für die Ergänzungsqualifikation vorgesehen.
Die Teilnehmer*innen sollen mit Theorie und Praxis der wichtigsten Grundkonzepte psychotherapeutischer Gruppen, insbesondere der zieloffenen Verhaltenstherapie in und mit Gruppen vertraut gemacht werden.