Was uns bewegt? Emotionen!

Das Programm im Überblick

Samstag, 12. September 2020

10.00–11.30 UhrBegrüßung und Eröffnungsvortrag (2 UE)
Imagery Rescripting – Evidenz und Einsatzmöglichkeiten am
Beispiel der Posttraumatischen Belastungsstörung
Christine Knaevelsrud, Berlin
gebührenfrei, Anmeldung erforderlich
13.00–18.00 UhrWorkshop Teil 1 (6 UE)
Teilnahmegebühren siehe Tabelle,
Anmeldung erforderlich
ab 19.00 UhrAbendessen (optional) für Tagungsteilnehmer*innen
nicht im Tagungspreis enthalten,
Anmeldung erforderlich

 

Sonntag, 13. September 2020

09.00–16.30 Uhr Workshop Teil 2 (8 UE)
Teilnahmegebühren siehe Tabelle,
Anmeldung erforderlich
16.30 UhrEnde der Tagung


© www.stock.adobe.com/ 23252077/ Katja Xenikis

Eröffnungsvortrag (2 UE)

12. September 2020

Imagery Rescripting – Evidenz und Einsatzmöglichkeiten am Beispiel der Posttraumatischen Belastungsstörung
Christine Knaevelsrud, Berlin

Zweitägige Workshops (14 UE)

12.-13. September 2020

WS 1: Emotionsfokussierte Therapie (EFT) – Emotionale Verarbeitung als Motor therapeutischer Veränderung
Lars Auszra, München

WS 2: Spiel-Raum-Therapie: Spiel und spielerische Herangehensweisen als Trancephänomen, heilsames Erleben, Metamorphose und Entwicklung in (verhaltens-)therapeutischen Settings
Hiltrud Bierbaum-Luttermann, Berlin

WS 3: Einführung in die Hypnotherapie

Frauke Niehues, Gießen

WS 4: Die Arbeit mit Emotionen in der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT)
Norbert Schneider, Fürth

Ausführliche Informationen zu den Programminhalten finden Sie hier.

 


8. Tagung Psychotherapie-State-of-the-Art