Das Programm im Überblick

Samstag, 5. November 2022

10:30-12:00 Uhr Begrüßung und Eröffnungsvortrag (2UE)

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie im Wandel

Prof. Dr. Michael Borgs-Lauf, Mönchengladbach

gebührenfrei,  Anmeldung erforderlich

 

Samstag, 5. November 2022

13:00-17:00 Uhr Kurzworkshops (5UE)

 

KW1: Bindungsorientierte Interventionen in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien

Michael Borgs-Lauf, Mönchengladbach

 

KW2: Psychotherapie mit gehörlosen und schwerhörigen Kindern und Jugendlichen

Ester Lüer, Münster

 

KW3: Sexualität und Geschlecht – wirkmächtig oder unbedeutend?

Beate Martin, Münster

 

KW4: Beziehungsgestaltung mit geflüchteten Patient*innen – Erfahrungen aus der sozialpsychiatrischen Flüchtlingsambulanz Würzburg

Dominique Schmitt, Würzburg

 

KW5: Grundlagen psychopharmakologischer Interventionen in der Kinder-und Jugendpsychotherapie

Ingo Vogl, Bodenmais

 

KW6: Psychotherapie der Zwangsstörung im Kindes- und Jugendalter

Gunilla Wewetzer, Köln

 

KW7: Schulverweigerung

Norbert Wieland, Münster

Sonntag, 6. November 2022

9:00-16:30 Uhr Langworkshops (8UE)

 

LW1: Schnittstellen zwischen Psychotherapie und Neuropädiatrie am Beispiel der Epilepsie

Marie Dietz & Sebastian Triller, Berlin

 

LW2: Durchführung der Multimodalen Therapie für Jugendliche mit chronischem Suchtmittelkonsum (DELTA)

Yulia Golub & Lukas Basedow, Dresden

 

LW3: Gruppentherapie - Die heilende Kraft der Gemeinschaft

Irmgard Köster-Goorkotte, Greven

 

LW4: Von Instagram bis Fortnite: Social Media, Videospiele und Apps in der therapeutischen Praxis

Christina Kurzweil, Iserlohn

 

LW5: Zwischen Angst und Resilienz - Psychotherapie Jugendlicher und junger Erwachsener im Kontext der Klimakrise

Kathrin Macha, Mainz

 

LW6: Prozessbasierte Therapie bei körperdysmorpher Störung

Viktoria Ritter, Erfurt

 

LW7: Kinderschutz & Psychotherapie - Umgang mit Verdacht auf Kindeswohlgefährdung im psychotherapeutischen Alltag

Raquel Vazquez, Kelkheim

 

Online-Angebot

Wir arbeiten an einem ergänzenden, kleinen Online-Programm, so dass auch diejenigen von Ihnen, die die Praxistage nicht in Köln in Präsenz besuchen können, die Chance auf die Tagungsteilnahme haben. Das Programm sowie die angepassten Teilnahmegebühren für den Besuch der Online-Workshops finden Sie in Kürze hier auf unserer Homepage.