Skip to main content

Selbstwert, Selbstwirksamkeit und Selbstakzeptanz

Web-Seminar

Die Erhöhung des Selbstwerts ist ein Hauptanliegen vieler Klient*innen und hat großen Einfluss auf den gesamten Therapieerfolg. Der Umgang mit dem Thema gestaltet sich jedoch oft schwierig. Häufig hat man das Selbstwertgefühl des/der Klient*in in einer Sitzung mit viel Energie aufgebaut, aber der Effekt ist bis zur nächsten Sitzung „verpufft“. Oder der/die Klient*in meldet rück: „Vom Kopf her weiß ich, dass ich etwas wert bin, aber ich kann es nicht fühlen“.

In dem Workshop wird ein neues Selbstwertmodell vorgestellt. Das Modell umfasst alle wichtigen Aspekte, die Einfluss auf das Selbstwertgefühl nehmen und setzt diese in Bezug zueinander. Es hilft, die Ursache der Schwierigkeiten besser zu erkennen und im Anschluss die Methodik zur Behebung der Schwierigkeiten punktgenau auszuwählen.

Natürlich bekommen Sie auch den Handwerkskoffer zum Modell. Dieser ist gefüllt mit vielen auf einzelne Aspekte des Selbstwertes zugeschnittene sowie übergreifende Methoden. Hierzu gehören Tipps und Tricks, wie Sie den/der Klient*in nicht nur kognitiv, sondern auch emotional erreichen, systemklärende Methoden, Impacttechniken, Metaphern, u. w.

Zielgruppe    

Therapeut*innen aller Fachrichtungen

Lernziele    

Nach der Teilnahme an der Fortbildung sollen die Teilnehmer*innen

  • die unterschiedlichen Aspekte des Selbstwerts und Ihre Dynamiken kennen und diagnostizieren
  • therapeutische Methoden kennen und einsetzen, die zielgenau auf die jeweiligen Selbstwertaspekte und Dynamiken einwirken

Wesentliche Inhalte

  • Selbstwertmodell
  • Regulationsstrategien der Klient*innen
  • Methoden zur Klärung der Systemdynamik
  • Methoden zur Erhöhung der Fähigkeitenpräsenz
  • Methoden zur Erhöhung der Selbstwirksamkeit
  • Methoden zur Erhöhung der Selbstakzeptanz
  • Methoden zur Verbesserung des Grundgefühls
  • Tipps und Hilfen damit Klient*innen das Gelernte trainieren und etablieren

Methoden    

Theoretischer Hintergrund, Plenumsdiskussionen, Demonstrationen, Rollenspiele, Kleingruppenarbeit

Umfang und Akkreditierung

Das Seminar umfasst 16 Unterrichtseinheiten (UE). Ein Antrag bei der Landespsychotherapeutenkammer ist gestellt. In der Regel beträgt die Anzahl der Fortbildungspunkte mindestens die Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Referent*in    

Frauke Niehues, Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin; Gießen

Teilnahmegebühr

  • DGVT-Mitglied: 204,00 €
  • Nicht-Mitglied: 244,00 €
Bei frühzeitiger Anmeldung erhalten Sie in den meisten Fällen einen Frühbucherrabatt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der jeweiligen Seminarbeschreibung.

Termine & Orte

Online über die Plattform Zoom | Seminarbeschreibung
Online über die Plattform Zoom | Seminarbeschreibung
Anmeldung via PDF
Freie Plätze
Aufnahme auf Warteliste
Ausgebucht

Beratung & Kontakt

Tel.: 07071 / 94 34 34
Fax: 07071 / 94 34 35
fortbildung@dgvt.de

Sprechzeiten
Di + Do 9:00 bis 12:00 Uhr
Di + Mi 14:00 bis 15:30 Uhr