Skip to main content

Erledigen statt Aufschieben - ein Seminar zum Thema Prokrastination

Web-Seminar

In dem Seminar lernen Sie die organisatorischen und psychologischen Gründe für "Aufschiebeverhalten" (Prokrastination) kennen. Sie bekommen ein Tool an die Hand, mit dem sie diese für einen oder gemeinsam mit einem/einer Klient*in verstehen und analysieren können. Die Methodik fußt auf dem wissenschaftlich vielfach positiv evaluierten Training emotionaler Kompetenzen. Im zweiten Schritt werden, basierend auf der individuellen Analyse, passende Lösungsstrategien entwickelt und die Selbstmanagement-, emotionalen und organisatorischen Kompetenzen des/der Klient*in gestärkt. Hierzu bekommen Sie eine Auswahl effizienter und praxiserprobter Tipps, Methoden und Arbeitsblätter an die Hand. Das vermittelte Vorgehen erlaubt eine hochindividuelle und dadurch sehr nachhaltige und effiziente Vorgehensweise.

Inhalte des Seminars sind unter anderem:

  • Theoretischer Hintergrund
  • Individuelle Schwierigkeiten- und Ursachenanalyse
  • Lösungsmöglichkeiten für die emotionalen, Selbstmanagement- und Organisationsschwierigkeiten: 
  • Hilfreiche Methoden für 
    • die Überwindung dysfunktionaler emotionaler und kognitiver Muster 
    • den Aufbau von Frustrationstoleranz, Motivation und Durchhaltevermögen
    • die Verbesserung des Zeitmanagements 
    • das Erkennen und Minimieren häufiger Zeitfresser 
    • die Prioritätensetzung 
    • den Abbau von Perfektionismus 
    • hilfreiche Aufgabenunterteilung und -strukturierungen 
    • eine sinnvolle Arbeitsorganisation 
    • die Aneignung effektiver Lernstrategien 
    • und das Beginnen und „Reinkommen“ in eine Aufgabe

Zielgruppe    

Therapeut*innen aller Fachrichtungen

Lernziele    

Nach der Teilnahme an der Fortbildung sollen die Teilnehmer*innen

  • die vielfältigen Ursachen des Aufschiebeverhaltens kennen und für Klient*innen individuell analysieren können
  • unterschiedliche Lösungstools kennen
  • passgenaue Lösungsstrategien zusammenstellen und vermitteln können
  • das Analyse- und Regulationsschema des Trainings emotionaler Kompetenzen kennengelernt und verstanden haben

Wesentliche Inhalte

  • Theoretischer Hintergrund: Ursachen und Konsequenzen des Aufschiebeverhaltens
  • Individuelle Analysen des Aufschiebeverhaltens
  • Erstellung und Vermittlung individueller Lösungspläne und-strategien

Methoden    

Theoretischer Input, Demonstrationen, Fallbeispiele, Rollenspiele, Kleingruppenarbeit, Plenumsdiskussionen

Umfang und Akkreditierung

Das Seminar umfasst 9 Unterrichtseinheiten (UE). Ein Antrag bei der Landespsychotherapeutenkammer ist gestellt. In der Regel beträgt die Anzahl der Fortbildungspunkte mindestens die Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Referent*in    

Frauke Niehues, Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin; Gießen 

Teilnahmegebühr

  • DGVT-Mitglied: 115,00 €
  • Nicht-Mitglied: 137,00 €
Bei frühzeitiger Anmeldung erhalten Sie in den meisten Fällen einen Frühbucherrabatt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der jeweiligen Seminarbeschreibung.

Termine & Orte

Online über die Plattform Zoom | Seminarbeschreibung
Anmeldung via PDF
Freie Plätze
Aufnahme auf Warteliste
Ausgebucht

Beratung & Kontakt

Tel.: 07071 / 94 34 34
Fax: 07071 / 94 34 35
fortbildung@dgvt.de

Sprechzeiten
Di + Do 9:00 bis 12:00 Uhr
Di + Mi 14:00 bis 15:30 Uhr