Skip to main content

KIKOS 2: Hypno-, Impact- und weitere Embodimenttechniken

Themenseminar

Das Themenseminar ist Teil der offenen Seminarreihe "KIKOS", die das Kennenlernen des von Claudia Reinicke entwickelten effektiven, gut integrierbaren Zusammenspiels KIKOS (Kompass zur Integration komplexer Systeme) ® auf lösungsorientierter Grundlage aus PEP® (u.a. Klopftechnik nach Michael Bohne) und Impacttechniken aus einem hypnosystemischen Blickwinkel beinhaltet. Mit einer gewissen Leichtigkeit werden Techniken wie Klopfen, Selbstakzeptanzübungen und Hypno- oder Impactelemente an verschiedenen Störungsbildern der KJP nicht nur beim Kind angewandt um belastende Situationen zu entschärfen, sondern auch mit der ganzen Familie praktiziert und im Bedarfsfall auch ins weitere Umfeld (Kindergarten, Schule, …) exportiert. Das Einbeziehen der Familie und des schulischen Umfeldes bildet häufig eine entscheidende Veränderung zum erfolgreichen therapeutischen Prozess und bildet den Kern des KIKOS-Ansatzes.

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an Therapeut*innen aller Richtungen; Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen; Schulpsycholog*innen; Sozialpädagog*innen; Studierende. 
Idealerweise erwünschte Vorkenntnisse: Klopfen nach PEP

Fortbildungsinhalte und Methoden

KIKOS 2 beinhaltet Techniken, die direkt aus dem Hypnotherapeutischen Ansatz stammen. Weitere Bootom-up-Techniken des KIKOS-Kompasses werden vorgestellt, erklärt und eingeübt. So gibt es einen Einblick in Hypnosetechniken mit Kindern, u. a. in die Technik der Körperreisen. Es wird gezeigt, wie innere Anteile hilfreich in der Therapie eingesetzt werden und Krafttiere Veränderung unterstützen können. Einige Impacttechniken (nach Danie Beaulieu) werden vorgestellt und gezeigt, wie man Bauch-Herz-Kopf (nach Gabriela v. Witzleben) als Bodenanker in die Therapie einbeziehen kann, wenn Situationen z. B. zu kopflastig geworden sind, oder eine Person „nicht ins Fühlen kommt“. Die Techniken werden an Beispielen aus der KJP vorgestellt, demonstriert und in Kleingruppen eingeübt. Es werden aber auch Anwendungsbeispiele für Gruppen, Klassen und in der Erwachsenenbildung gegeben und ausprobiert.

Umfang und Akkreditierung

Das Seminar umfasst 16 Unterrichtseinheiten (UE). Ein Antrag bei der Landespsychotherapeutenkammer ist gestellt. In der Regel beträgt die Anzahl der Fortbildungspunkte mindestens die Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Referent*in

Claudia A. Reinicke, Dipl. Psych., Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeutin; Dresden

Teilnahmegebühr

  • DGVT-Mitglied: 350,00 €
  • Nicht-Mitglied: 400,00 €
Bei frühzeitiger Anmeldung erhalten Sie in den meisten Fällen einen Frühbucherrabatt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der jeweiligen Seminarbeschreibung.

Termine & Orte

Anmeldung via PDF
Freie Plätze
Aufnahme auf Warteliste
Ausgebucht

Beratung & Kontakt

Tel.: 07071 / 94 34 34
Fax: 07071 / 94 34 35
fortbildung@dgvt.de

Sprechzeiten
Di + Do 9:00 bis 12:00 Uhr
Di + Mi 14:00 bis 15:30 Uhr