Skip to main content

Autismustherapie I (Grundkurs)

Seminarreihe

Berufsbegleitende Weiterbildung in Kooperation mit dem Institut für Autismusforschung Hans E. Kehrer e. V. (IFA)

Kinder und Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) haben häufig von Geburt an tiefgreifende, neurobiologische Störungen in der Aufnahme und Verarbeitung von Informationen und sozialen Reizen, was zur Entwicklung eines andersartigen Kommunikations- und Sozialverhaltens führt und meist eine schwere Lernstörung zur Folge hat. Für Autismustherapeut*innen spielen daher die Methoden der Verhaltenstherapie und Lernpsychologie eine dominierende Rolle. Alle therapeutischen Maßnahmen müssen auf das jeweilige Kind mit Autismus, seine speziellen Schwierigkeiten und Ressourcen zugeschnitten werden. Dabei werden Eltern von Anfang an in das therapeutische Konzept integriert. 
Die Fortbildung orientiert sich an den neuesten Erkenntnissen der Autismusforschung - vorwiegend aus dem anglo-amerikanischen Raum: In den USA und Großbritannien gibt es eine Fülle fortlaufend weiter entwickelter, evidenzbasierter therapeutischer Konzepte zum Aufbau von Lernstrategien, der Förderung von Kommunikation, Sozialverhalten und der Selbständigkeit sowie zum Abbau von Verhaltensproblemen. Die Teilnehmer*innen werden fundiert in die Methode der „Autismusspezifischen Verhaltenstherapie (AVT)“ – als besonders effektive Therapiegrundlage – eingeführt. Sie lernen außerdem, autismusspezifische Diagnostikverfahren anzuwenden und spezielle Früherkennungs- und Frühförderkonzepte einzusetzen. Schwerpunkt des Kurses ist die verhaltenstherapeutische Arbeit an den Sozial-, Kommunikations- und Interaktionsstörungen von Kindern und Jugendlichen mit Autismus sowie der Aufbau von Sprache und alternativer Kommunikationsformen.

Zielgruppe und Voraussetzungen

Das Fortbildungsangebot richtet sich an Sozialpädagog*innen, Heilpädagog*innen, Ergotherapeut*innen, Psycholog*innen, Ärzt*innen, Lehrer*innen (oder vergleichbare Qualifikationen), die mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit ASS arbeiten. Grundvoraussetzung ist ein Ausbildungs- oder (Fach)Hochschulabschluss in einem pädagogischen oder psychosozialen Berufsfeld. Die Teilnehmer*innen müssen die Möglichkeit haben, während der Fortbildung mit mindestens einem Kind/Jugendlichen mit ASS therapeutisch zu arbeiten. 

Fortbildungsinhalte und Methoden

Das Curriculum orientiert sich an den Prinzipien der Autismusspezifischen Verhaltenstherapie und neurobiologischen Erklärungsmodellen für autistisches Verhalten. Es werden evidenzbasierte Verfahren zur Behandlung von Autismus vorgestellt und eingeübt. Eingesetzte Methoden: Präsentationen, Gruppenarbeiten, Rollenspiele, Videoanalysen, Modulaufgaben.

Abschluss der Fortbildung

Die Teilnahme an der Fortbildung wird mit einer Teilnahmebescheinigung der DGVT und des IFA bestätigt. Teilnehmer*innen sollen die Fortbildung mit einem Zertifikat „Fortbildung in Autismustherapie“ abschließen. Sie müssen hierzu eine Fallarbeit erstellen und diese in einem Abschlusskolloquium vorstellen. Das Zertifikat ist eine Voraussetzung zur Teilnahme am Aufbaukurs zum/zur „Autismustherapeut*in (VT) (DGVT/IFA)“.

Umfang und Akkreditierung

Die 9 Blockseminare umfassen jeweils 20 Unterrichtseinheiten (UE). Ein Antrag bei der Landespsychotherapeutenkammer ist gestellt. In der Regel beträgt die Anzahl der Fortbildungspunkte mindestens die Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Referent*innen

Hermann Cordes , Ragna Cordes (IFA) – in Zusammenarbeit mit weiteren Spezialist*innen aus Forschung und Praxis

Teilnahmegebühr

  • DGVT-Mitglied: 2.730,00 €
  • Nicht-Mitglied: 2.980,00 €
Bei frühzeitiger Anmeldung erhalten Sie in den meisten Fällen einen Frühbucherrabatt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der jeweiligen Seminarbeschreibung.
10.12 bis 18.06.2022
  • Seminar 1:
    10.12. bis 12.12.2020
  • Seminar 2:
    14.01. bis 16.01.2021
  • Seminar 3:
    15.04. bis 17.04.2021
  • Seminar 4:
    17.06. bis 19.06.2021
  • Seminar 5:
    09.09. bis 11.09.2021
  • Seminar 6:
    11.11. bis 13.11.2021
  • Seminar 7:
    13.01. bis 15.01.2022
  • Seminar 8:
    10.03. bis 12.03.2022
  • Seminar 9:
    28.04. bis 30.04.2022
  • Seminar 10:
    17.06. bis 18.06.2022
Online Anmeldung Anmeldung via PDF
Freie Plätze
Aufnahme auf Warteliste
Ausgebucht

Beratung & Kontakt

Tel.: 07071 / 94 34 34
Fax: 07071 / 94 34 35
fortbildung@dgvt.de

Sprechzeiten
Di + Do 9:00 bis 12:00 Uhr
Di + Mi 14:00 bis 15:30 Uhr
0 70 71 / 94 34 34