Skip to main content

„Fehler sind was uns fehlt“ (P. Waterhouse) Die Bedeutung von Fehlern und Scheitern für die berufliche Entwicklung und Identität

Themenseminar

Aus Fehlern wird man klug? Aber nur, wenn diese auch 
gewürdigt werden! Fehler aus Schlampigkeit, im Rahmen von Überforderung, aufgrund einer falschen Einschätzung usw. passieren uns allen in der psychosozialen Tätigkeit und hinterlassen Narben. Bei manchen Fehltritten ist der Lerneffekt (schmerzhaft) deutlich, ab und zu können wir auch herzhaft darüber lachen, manche Erinnerungen sind einfach nur unangenehm und peinlich in der Rückschau und eventuell auch nicht mehr "gutzumachen". Wenn ein Projekt oder eine Intervention gar nicht gelingt, kommt es auch mal zum Scheitern.
Die Seminartage sollen diesen Bereich mehr aus der Tabu-Ecke holen und das „Miss-Glück“ als integrativen Bestandteil der beruflichen Entwicklung etablieren, indem wir uns mit der biographischen Bedeutung von Versagen und Miss-/ Erfolg beschäftigen, und der würde- wie humorvollen 
Begegnung mit diesen Erlebnissen und Erfahrungen Platz geben.

Zielgruppe

Interessierte, die in den Bereichen Beratung, Therapie, Supervision und Prävention tätig sind.

Lernziele

Professionalisierung der eigenen beruflichen Tätigkeit in Hinblick auf das Fehler machen und Scheitern.

Wesentliche Inhalte

  • Ethymologie und Bedeutungsgenese
  • Bedeutung des Misslingens für die Lerngeschichte
  • Subjektive Fehler-Biographie
  • Strategien im Umgang mit großen und kleinen Irrtümern

Methoden

  • Interaktiver Input
  • Intervisorische Fallbearbeitung
  • Selbstreflexive Übungen
  • Geleiteter Austausch
  • Methoden-„Try out“

Umfang und Akkreditierung

Das Seminar umfasst 12 Unterrichtseinheiten (UE). Ein Antrag bei der Landespsychotherapeutenkammer ist gestellt. In der Regel beträgt die Anzahl der Fortbildungspunkte mindestens die Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Referent*in

Tina Deutenhauser, Mag.a, Sozialpädagogin, Klinische 
Psychologin/Gesundheitspsychologin, Supervisorin; Wien, 
Österreich

Teilnahmegebühr

  • DGVT-Mitglied: 219,00 €
  • Nicht-Mitglied: 248,00 €
Bei frühzeitiger Anmeldung erhalten Sie in den meisten Fällen einen Frühbucherrabatt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der jeweiligen Seminarbeschreibung.

Termine & Orte

Anmeldung via PDF
Freie Plätze
Aufnahme auf Warteliste
Ausgebucht

Beratung & Kontakt

Tel.: 07071 / 94 34 34
Fax: 07071 / 94 34 35
fortbildung@dgvt.de

Sprechzeiten
Di + Do 9:00 bis 12:00 Uhr
Di + Mi 14:00 bis 15:30 Uhr
0 70 71 / 94 34 34