Skip to main content

Moderne KVT 7: Einführung in das Training emotionaler Kompetenzen (TEK)

Web-Seminar

Das Training emotionaler Kompetenzen nach Prof. M. Berking (kurz: TEK) ist ein Intensivprogramm zur Verbesserung der Stress-, Selbstwert und Emotionsregulation, dass sowohl im Einzel- als auch im Gruppensetting angewendet werden kann. Die emotionale Kompetenz wird durch die Vermittlung folgender Bausteine gefördert: Wissen über Entstehung und Funktionen von Emotionen, Muskel- und Atementspannung, Bewertungsfreie Wahrnehmung, Akzeptanz und Toleranz, Selbstunterstützung, Analyse und Regulation von Emotionen.

Im Workshop wird darüber hinaus darauf eingegangen, wie man eine positive Gruppendynamik fördert und schwierige Patient*innen integrieren kann.

Zielgruppe

Psychotherapeut*innen, Ärzt*innen

Lernziele

  • Vertraut werden mit dem TEK-Manual
  • Erhöhung der Kompetenz Emotionen bei Klient*innen differenziert analysieren und regulieren zu können

Wesentliche Inhalte

Das „Training emotionaler Kompetenzen“ wurde an der Universität Bern auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse von Professor Dr. Matthias Berking entwickelt. Die positive Wirkung ist wissenschaftlich mehrfach bestätigt.

Das Training emotionaler Kompetenzen umfasst folgende aufeinander aufbauende Inhalte:

  • Wissensvermittlung im Bereich Entstehung und Funktion von Stress und Emotionen
  • Vermittlung von Entspannungstechniken
  • Techniken zur bewertungsfreien Wahrnehmung von Emotionen
  • Techniken zur Steigerung der Akzeptanz- und Toleranzfähigkeit von Emotionen
  • Übungen zur Erhöhung des Selbstwertes
  • Übungen zur Erhöhung der Selbstfürsorge und gesundheitsfördernder Verhaltensweisen
  • Einübung differenzierter Emotionsanalysen
  • Vermittlung emotionaler Regulationsstrategien

Da für die Arbeit mit Emotionen die therapeutische Beziehung und positive Gruppenatmosphäre von besonderer Bedeutung ist, werden im Workshop zusätzlich Tipps zu deren Gestaltung vermittelt.

Methoden

Theorie, Fallbeispiele, Demonstrationen, Rollenspiele, Plenumsdiskussionen

Umfang und Akkreditierung

Das Seminar umfasst 16 Unterrichtseinheiten (UE). Ein Antrag bei der Landespsychotherapeutenkammer ist gestellt. In der Regel beträgt die Anzahl der Fortbildungspunkte mindestens die Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Referent*in

Frauke Niehues, Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis in Gießen. 

Teilnahmegebühr

  • DGVT-Mitglied: 204,00 €
  • Nicht-Mitglied: 244,00 €
Bei frühzeitiger Anmeldung erhalten Sie in den meisten Fällen einen Frühbucherrabatt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der jeweiligen Seminarbeschreibung.

Termine & Orte

Online über die Plattform Zoom | Seminarbeschreibung
Anmeldung via PDF
Freie Plätze
Aufnahme auf Warteliste
Ausgebucht

Beratung & Kontakt

Tel.: 07071 / 94 34 34
Fax: 07071 / 94 34 35
fortbildung@dgvt.de

Sprechzeiten
Di + Do 9:00 bis 12:00 Uhr
Di + Mi 14:00 bis 15:30 Uhr