State-of-the-art-Behandlung psychischer Störungen

Einführung in die Therapie mit komplex-traumatisierten dissoziativen Patient*innen

Datum: Am 19.09.2020
Ort: Dortmund
Onlinebuchung:Onlinebuchung

Aufgrund der Vielfalt der Probleme bei komplexen Traumafolgestörungen ist es schwer, ein manualisiertes Vorgehen oder schematische Anleitungen für die Behandlungsplanung zu entwickeln. „Übungen“ alleine reichen nicht, werden sie eingesetzt, müssen sie in einen differenzierten Behandlungsplan integriert werden.

Grundlage für einen Behandlungsplan sollte ein theoretisches Modell sein, das viele der bei dieser Klientel auftretenden Phänomene umfasst und für die Behandlung ein stringentes Vorgehen propagiert. Im Seminar sollen neben der Theorie besonders die Implikationen der neuen neurobiologischen Modelle und ein Überblick über die am häufigsten verwendeten Methoden in der Behandlung komplex – traumatisierter Patient*innen diskutiert werden.

ReferentIn:Dr. Helga Mattheß
Veranstaltungsort:Dortmund
Termin:19. September 2020
Zeiten: Samstag: 09:30 Uhr – 17:30 Uhr
Teilnahmegebühren:137,- Euro (DGVT-Mitglied)
Frühbucherpreis bis 22. August 2020: 127,- Euro
156,- Euro (Nicht-Mitglied)
Frühbucherpreis bis 22. August 2020: 141,- Euro
Stichwort:Traumatisierungen Dortmund 20
Akkreditierung:Ein Antrag an die Landespsychotherapeutenkammer ist gestellt. In der Regel beträgt die Anzahl der Fortbildungspunkte mindestens die Anzahl der Unterrichtseinheiten.
Kursnummer:65028
Downloads:

Anmeldeformular
Ausführliche Seminarbeschreibung

Diesen Termin in eigenen Kalender übernehmen
Um diesen Termin in Outlook zu importieren, können Sie die Datei direkt mit Outlook öffnen.