State-of-the-art-Behandlung psychischer Störungen

Schlafstörungen behandeln

Datum: Am 16.11.2019
Ort: Hamburg
Onlinebuchung:Onlinebuchung

Schlafstörungen werden häufig unterschätzt. Von den Betroffenen selbst, weil sie glauben schlecht zu schlafen sei normal und von Behandler*innen, weil sie konzentriert sind auf vermeintlich schwerwiegendere Symptome. Dabei nehmen Schlafstörungen stetig zu und treten gehäuft bei den meisten psychischen Erkrankungen auf wie z.B. bei Depressionen, Angststörungen, Psychosen und der Posttraumatischen Belastungsstörung. Schlafstörungen stellen ein Risiko für die Entwicklung einer psychischen Störung, ein schlechteres Ansprechen auf Behandlung und für Rückfälle dar.

In diesem Seminar geht es um wissenschaftliche Grundlagen des gesunden und gestörten Schlafs sowie der Chronobiologie. Daraus abgeleitete Interventionen, unter anderem die Stimuluskontrolle und Schlafrestriktion, werden vorgestellt. Ein interaktiver Vortrag mit Fallbeispielen und Übungen hält die Teilnehmer*innen wach.

ReferentIn:Dipl.-Psych. Tanja Dörner
Veranstaltungsort:Hamburg
Termin:16. November 2019
Zeiten: Samstag: 10:00 - 18:30 Uhr
Teilnahmegebühren:171,- Euro DGVT-Mitglied
Frühbucherpreis bis 19. Oktober 2019: 161,- Euro
195,- Euro (Nicht-Mitglied)
Frühbucherpreis bis 19. Oktober 2019: 180,- Euro
Stichwort:Schlafstörungen Hamburg 19
Akkreditierung:Ein Antrag an die Landespsychotherapeutenkammer ist gestellt. In der Regel beträgt die Anzahl der Fortbildungspunkte mindestens die Anzahl der Unterrichtseinheiten.
Kursnummer:65023
Downloads:

Anmeldeformular
Ausführliche Seminarbeschreibung

Diesen Termin in eigenen Kalender übernehmen
Um diesen Termin in Outlook zu importieren, können Sie die Datei direkt mit Outlook öffnen.