Bereicherung der therapeutischen Arbeit

vom bis
Suche nach Veranstaltungsname

CBASP - Psychotherapie bei chronischer Depression - EinfĂĽhrung

Datum: Vom 01.06.2019 bis 02.06.2019

Ort: Frankfurt a.M.

Beschreibung: Hinter dem schwer einzuprägenden Begriff „Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy” (kurz CBASP) verbirgt sich eine der interessantesten Entwicklungen der kognitiven Verhaltenstherapie der letzten Jahre. CBASP wird der sogenannten „3. Welle der Verhaltenstherapie“ zugeordnet.


Energetische Psychotherapie bzw. Klopftechniken – Exposition mit sensorischer Stimulierung und kognitiver Umstrukturierung

Datum: Vom 14.06.2019 bis 15.06.2019

Ort: Frankfurt a.M.

Beschreibung: Methoden zur Verminderung der Intensität dysfunktionaler negativer Emotionen spielten seit den ersten Untersuchungen von Joseph Wolpe in der Verhaltenstherapie eine wichtige Rolle.


Psychotherapie ist Sprachkunst

Datum: Vom 27.09.2019 bis 28.09.2019

Ort: Dortmund

Beschreibung: „Der Sprachraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2019. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs „Posttherapie“, das mit seiner drei Mann starken Besatzung 25 Jahre unterwegs ist, um fremde Sprachgalaxien, neues Leben und neue Möglichkeitsräume zu erforschen.“


CBASP - Psychotherapie bei chronischer Depression - Aufbauworkshop

Datum: Vom 28.09.2019 bis 29.09.2019

Ort: Frankfurt a.M.

Beschreibung: Hinter dem schwer einzuprägenden Begriff „Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy” (kurz CBASP) verbirgt sich eine der interessantesten Entwicklungen der kognitiven Verhaltenstherapie der letzten Jahre.


Schmerzpsychotherapie – Schmerzen verstehen

Datum: Am 12.10.2019

Ort: Stuttgart/ObertĂĽrkheim

Beschreibung: Menschen mit anhaltenden Schmerzen stellen eine immer größer werdende Patientengruppe dar. Gleichzeitig ist deren Behandlung eine besondere Herausforderung, da diese Gruppe häufig als klagsam, fokussiert auf somatische Befunde und wenig veränderungsbereit erscheint.


SelbstfĂĽrsorge fĂĽr PsychotherapeutInnen

Datum: Vom 18.10.2019 bis 19.10.2019

Ort: Wangen im Allgäu

Beschreibung: Der Workshop wendet sich an Kolleginnen und Kollegen, die gerne ihr Repertoire an Selbstfürsorgemöglichkeiten aufbauen oder erweitern möchten. Wir erarbeiten gemeinsam, wie wir mit den vielfältigen Belastungen unseres Berufs im Alltag gut umgehen können, um ein Ermüden oder Ausbrennen in unserer Beziehungsarbeit zu vermeiden.


Impact Therapy

Datum: Vom 07.12.2019 bis 08.12.2019

Ort: Stuttgart

Beschreibung: Sowohl in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als auch in der therapeutischen Arbeit mit anderen Patient*innengruppen ist es häufig eine Herausforderung, eine gemeinsame Sprache zu finden. Gespräche verlaufen länger als notwendig oberflächlich, Ideen bleiben theoretisch und nicht greifbar, und hilfreiche Konzepte erscheinen zu abstrakt und kompliziert. Die kreativen Techniken der Impact Therapy nach Dr. Ed Jacobs konkretisieren in kurzer Zeit Konzepte, schaffen so eine rasche Möglichkeit zur Gesprächstiefe, sprechen alle Sinne der Patient*innen an, aktivieren sowohl Therapeut*in als auch Patient*in und unterstützen sie in ihrer Lösungsfindung.


Das kommt mir Spanisch vor! Besonderheiten in der Therapie von Patient*innen mit Migrationshintergrund

Datum: Vom 07.02.2020 bis 08.02.2020

Ort: Stuttgart/ObertĂĽrkheim

Beschreibung: Können Sie sich vorstellen, wie ein japanischer Psychiater reagieren würde, wenn Sie ihm sagen würden, dass Sie sich nie allein fühlen, da Sie spüren, dass Ihr Schutzengel immer bei Ihnen ist? Wenn Sie sich kurz überlegen, wie schwierig es sein könnte, aus dieser Situation herauszukommen, ohne ein Rezept für Neuroleptika zu bekommen, werden Sie verstehen, wie wichtig es ist, in der Behandlung von Patient*innen mit Migrationshintergrund interkulturelle Kommunikation zu beherrschen.


Psychopharmakologie

Datum: Am 07.03.2020

Ort: Hannover

Beschreibung: Psychopharmakologie ist einfach und verständlich! Ziel der Veranstaltung ist es, ein Update zu diesem Thema anzubieten. Es werden keine Grundkenntnisse vorausgesetzt, alles wird verständlich und nachvollziehbar erklärt. Sie werden in der Lage sein, bei bestimmten Fragestellungen in Pharmakologiebüchern nachzuschlagen und den Text zu verstehen.


Ich lade Dich ein in meine Welt – Verhaltenstherapie für Menschen mit Intelligenzminderung

Datum: Am 28.03.2020

Ort: Frankfurt a.M.

Beschreibung: Für Jugendliche und Erwachsene mit Intelligenzminderung ist es oft schwierig, psychotherapeutische Hilfe zu finden, obwohl sie ebenso häufig an psychischen Erkrankungen leiden wie Menschen ohne diese Einschränkung. Was macht die Arbeit mit diesen Menschen aus, was macht sie leicht, welche Schwierigkeiten gibt es und was macht sie bereichernd?


Psychotherapie von Menschen mit Körper- und Sinnesbehinderung

Datum: Am 09.05.2020

Ort: Pforzheim

Beschreibung: Das Seminar vermittelt Ansatzpunkte, wie Psychothera-peut*innen Berührungsängste gegenüber körper- und sinnesbehinderten Menschen identifizieren und abbauen können, wie sie den Umgang mit diesen Patient*innen gestalten können und welche Themen bei Menschen mit verschiedenen Arten von Behinderungen therapierelevant sein können.


Impact Therapy

Datum: Vom 09.05.2020 bis 10.05.2020

Ort: Hamburg

Beschreibung: Sowohl in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als auch in der therapeutischen Arbeit mit anderen Patient*innengruppen ist es häufig eine Herausforderung, eine gemeinsame Sprache zu finden. Gespräche verlaufen länger als notwendig oberflächlich, Ideen bleiben theoretisch und nicht greifbar, und hilfreiche Konzepte erscheinen zu abstrakt und kompliziert.


Akzeptanz- und Commitment Therapie und japanische Kampfkunst

Datum: Vom 16.05.2020 bis 17.05.2020

Ort: Potsdam

Beschreibung: ACT Orientierung und Haltung mit Ninjutsu* erlebbar machen *(Ninjutsu = japanische Kampfkunst, wörtlich: ´die Kunst des aus-dauernden Herzens`)


Hoch- und Höchstbegabung: Herausforderungen und Lösungen außerhalb der Norm

Datum: Vom 05.06.2020 bis 06.06.2020

Ort: Frankfurt a.M.

Beschreibung: Hochbegabte befinden sich per Definition außerhalb der Norm. Oft zeigen die Hochbegabten nicht nur im intellektuellen Bereich Besonderheiten, sondern auch hinsichtlich ihrer Sensitivität und Emotionalität. Hierdurch passen sie nicht ins System und geraten innerlich und äußerlich unter Druck. Es bestehen Risiken hinsichtlich Mobbing, Schulversagen (in beiden Bedeutungen des Wortes!), beruflicher Entwicklung und psychischer Schwierigkeiten bis hin zur Suizidalität.


Klopfmethoden bzw. Energetische Psychotherapie – imaginative Exposition mit sensorischer Stimulierung

Datum: Vom 19.06.2020 bis 20.06.2020

Ort: MĂĽnchen

Beschreibung: Methoden zur Verminderung der Intensität dysfunktionaler negativer Emotionen spielten seit den ersten Untersuchungen von Joseph Wolpe in der Verhaltenstherapie eine wichtige Rolle. Auch Techniken der sog. Energetischen Psychotherapie (EP), insbesondere das Klopfen bestimmter Sequenzen von Körperpunkten und andere multisensorische Stimulierungen führen manchmal in kurzer Zeit zur Verminderung oder zum Verschwinden negativer Emotionen, die durch die Vorstellung belastender Situationen aktiviert werden.


EinfĂĽhrung in transgenerationale Ăśbertragungen

Datum: Vom 26.09.2020 bis 27.09.2020

Ort: Köln

Beschreibung: Transgenerationale Übertragung, auch als transgenerationale Weitergabe bezeichnet, ist als Begriff in den letzten Jahren aufgrund der mehrgenerationalen Auswirkungen von Traumatisierungen bekannt geworden. Dadurch ist das in Deutschland mittlerweile geläufige Thema „Kriegskinder“ entstanden. Zugleich zeigen neuere Forschungen, dass transgenerationale Übertragungen beträchtliche Auswirkungen auf die Entwicklung diverser Identitätsanteile des Menschen haben.


Smart Therapy - Internet und APPs in der psychotherapeutischen Behandlung

Datum: Am 21.11.2020

Ort: MĂĽnster

Beschreibung: Internetbasierte Verfahren zur Behandlung, Prävention oder Nachsorge von psychischen Störungen gewinnen zunehmend an Bedeutung für die klinische Praxis. Das Seminar gibt einen Einblick in Theorie und Praxis von E-Mental-Health.