Aktuelle Behandlungsansätze der Verhaltenstherapie

vom bis
Suche nach Veranstaltungsname

Akzeptanz- und Commitment Therapie (ACT) – Einführung

Datum: Vom 07.09.2019 bis 08.09.2019

Ort: Potsdam

Beschreibung: Hinter dem Begriff der „Akzeptanz und Commitment Therapie“ (kurz ACT) verbirgt sich eine der interessantesten Psychotherapieentwicklungen der letzten Jahre.


Systemisches Denken und systemische Interventionen in der Paartherapie

Datum: Vom 13.09.2019 bis 14.09.2019

Ort: Berlin

Beschreibung: Um erfolgreich mit Paaren zu arbeiten, ist eine systemische Perspektive äußerst hilfreich. Neben systemischen Interventionen spielt dabei auch die systemische Haltung eine zentrale Rolle. In diesem Modul werden die systemische Haltung allgemein, systemische Neutralität, Auftrags- und Zielklärung in der Paartherapie, sowie systemische Erst- und Folgegespräche theoretisch dargelegt und praktisch eingeübt.


Schematherapie - Einführungsworkshop

Datum: Vom 04.10.2019 bis 05.10.2019

Ort: Stuttgart

Beschreibung: Einführung in die Grundlagen der Schematherapie nach Young. Das Seminar vermittelt Kenntnisse für die Schematherapie bei Erwachsenen.


Beziehungssexualität als Thema der Paartherapie

Datum: Vom 18.10.2019 bis 19.10.2019

Ort: Berlin

Beschreibung: Jede Beziehung, die verbindlich und auf Dauer angelegt ist, muss sich der Tatsache stellen, dass Beziehungssexualität anders ist, als das in Medien dargestellte Bild der „normalen“ Sexualität. Daraus resultieren nicht nur Schwierigkeiten, sondern auch Herausforderungen für die persönliche Entwicklung jedes der beiden Partner.


Behandlung posttraumatischer Belastungsstörungen mit EMDR

Datum: Vom 25.10.2019 bis 26.10.2019

Ort: Frankfurt a.M.

Beschreibung: EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) ist ein therapeutisches Verfahren, dass von der amerikanischen Psychotherapeutin Francine Shapiro entwickelt wurde.


Akzeptanz- und Commitment Therapie (ACT) und Depression

Datum: Vom 26.10.2019 bis 27.10.2019

Ort: Hamburg

Beschreibung: ACT begreift depressives Erleben als Resultat von Erlebensvermeidung, gedanklicher Verschmelzung, Erstarren in einer redundanten Selbstgeschichte sowie als Verlust einer orientierenden Lebensvision. ACT zielt darauf, den depressiven Kampf gegen das unangenehme und angenehme Erleben aufzugeben, um eine wirksame, gegenwartsorientierte und flexible Lebensorientierung entwickeln zu können.


Gruppenverhaltenstherapie

Datum: Am 01.11.2019

Ort: Hannover

Beschreibung: Das Ziel des Seminares ist es, die TeilnehmerInnen in die Lage zu versetzen, Gruppenpsychotherapien im ambulanten Setting durchzuführen. Hierzu gehören rechtlich-formale, praktisch-organisatorische sowie inhaltliche Fragen.


Konfrontationen in der Paartherapie: Wen? Wann? Wie? Warum?

Datum: Vom 15.11.2019 bis 16.11.2019

Ort: Berlin

Beschreibung: Bei der Arbeit mit Paaren, die sich in einer hochgradig destruktiven Interaktion befinden, ist es wichtig, möglichst schnell etwas in Bewegung zu bringen. Dies erfordert die Bereitschaft zur Konfrontation. Damit diese erfolgreich sein können, müssen sie sorgfältig geplant, vorbereitet und durchgeführt werden.


Praktisches Know-how zur Durchführung von Gruppentherapien

Datum: Vom 16.11.2019 bis 17.11.2019

Ort: Konstanz

Beschreibung: Im Seminar 2 geht es um die Frage, wie kann ich als Gruppentherapeut*in durch die Zusammenstellung der Gruppe, die Rahmenbedingungen, anregende Methoden und interessante inhaltliche Angebote eine tragende, nachhaltige Arbeitsgrundlage fördern? Dies ist Voraussetzung für ein effektives Voneinander-Lernen, für die Motivierung der Patient*innen über die Therapiedauer hinweg und für die Burn-out-Prophylaxe der Therapeut*innen. Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf praktischen Übungen in der Therapeut*innen- und Patient*innen-Rolle.


Schwierige Situationen in der Paartherapie - Vertiefungsseminar

Datum: Vom 10.01.2020 bis 11.01.2020

Ort: Berlin

Beschreibung: In diesem Seminar geht es um die fallorientierte Arbeit mit schwierigen Situationen im Verlauf einer Paartherapie.


Zieloffene Verhaltenstherapie in Gruppen

Datum: Vom 18.01.2020 bis 19.01.2020

Ort: Konstanz

Beschreibung: Die Teilnehmer*innen des Seminars 3 sollen mit Theorie und Praxis der wichtigsten Grund-Konzepte psychotherapeutischer Gruppen, insbesondere der zieloffenen Verhaltenstherapie in und mit Gruppen vertraut gemacht werden.


Schematherapie - Einführungsworkshop

Datum: Vom 06.03.2020 bis 07.03.2020

Ort: Potsdam

Beschreibung: Einführung in die Grundlagen der Schematherapie nach Young. Das Seminar vermittelt Kenntnisse für die Schematherapie bei Erwachsenen.


Affären und Außenbeziehungen als Thema in der Paartherapie

Datum: Vom 06.03.2020 bis 07.03.2020

Ort: Berlin

Beschreibung: Außenbeziehungen sind ein häufiger Anlass für ein Paar, eine Paartherapie zu beginnen. Es geht um Verletzung, Wut, Selbstwert, Schuldgefühle, Loyalität und zerstörtes Vertrauen sowie die Zukunft der Liebesbeziehung. Häufig entfaltet sich in den Sitzungen eine heftige Dynamik. Wie kann man als Therapeut*in die Neutralität bewahren? Was ist ein sinnvolles therapeutisches Ziel? Welche Interventionen ermöglichen es dem Paar, von dieser Krise zu profitieren und zu wachsen?


Akzeptanz- und Commitment Therapie (ACT) – Aufbau

Datum: Vom 18.04.2020 bis 19.04.2020

Ort: Potsdam

Beschreibung: In diesem Seminar wird es darum gehen, die ACT-Prozesse in verschiedenen Kontexten einzusetzen und praxisnah mögliche Fallstricke kennenzulernen. Dabei wird der Therapeut selbst im Mittelpunkt stehen. Denn auch wir Therapeut*innen neigen dazu, uns über bestimmte Eigenschaften zu definieren.


Es gibt immer einen der mehr will… Wenn es keine Lösung zu geben scheint

Datum: Vom 24.04.2020 bis 25.04.2020

Ort: Berlin

Beschreibung: „Ich will, dass wir mehr miteinander reden!“ „Ich möchte häufiger mit dir ausgehen!“ „Warum begehrst du mich nicht?“ „Wie lange brauchst du noch, um dich für ein Kind zu entscheiden?“ Der Umgang mit den leidigen Unterschieden macht vielen Paaren zu schaffen. Wenn sie in die Therapie kommen, dann deshalb, weil alle Kompromisse bereits ausgereizt sind und trotzdem keine Lösung zu finden ist. Die Feindseligkeit ist hoch, genauso die Verzweiflung. Man will sich nicht trennen, und doch scheint es keine andere Lösung zu geben… Wie geht man in der Paartherapie mit Konflikten um, bei denen weder Kommunikations- noch Konfliktlösungstraining weiter hilft? Wie lassen sich die destruktiven Interaktionen stoppen? Und welche Entwicklungsschritte bringen das Paar aus dieser Sackgasse heraus?


Akzeptanz- und Commitment Therapie (ACT) – Einführung

Datum: Vom 08.05.2020 bis 09.05.2020

Ort: Stuttgart

Beschreibung: Hinter dem Begriff der „Akzeptanz und Commitment Therapie“ (kurz ACT) verbirgt sich eine der interessantesten Psychotherapieentwicklungen der letzten Jahre. Als verhaltenstherapeutische Methode der „3. Welle“verbindet sie ACT Prozesse von Achtsamkeit und Akzeptanz mit Strategien zur Werteklärung und Verhaltensmodifikation.


Das Schweigen der Paare. Intimität und Nähe in Langzeitbeziehungen

Datum: Vom 19.06.2020 bis 20.06.2020

Ort: Berlin

Beschreibung: Die große Sehnsucht in allen Liebesbeziehungen ist, sich so zeigen können, wie man ist und damit angenommen zu werden. Was aber, wenn das, was man offenbart, zu Ablehnung führt, oder zu Empörung und/oder Verunsicherung? Dann hat die bisherige Intimität ihre Mindesthaltbarkeitsdauer erreicht. Manche Paare beginnen zu kämpfen, viele gehen auf Distanz. Typische Klagen sind: „Wir haben uns irgendwie auseinandergelebt.“ „Wir sind ein gutes Team, aber haben uns als Liebespaar verloren.“ „Ich habe keine Gefühle mehr für meine*n Partner*in.“ In diesem Seminar geht es um die Arbeit an Intimität und Nähe. Es lohnt sich, Paare durch diesen intensiven und anspruchsvollen Prozess zu begleiten. Dieses Seminar vermittelt ein sinnvolles und effektives Vorgehen dafür.


Ich weiß genau was du willst. Theory of mind für die Arbeit mit Paaren und in schwierigen Situationen in der Paartherapie nutzen

Datum: Vom 28.08.2020 bis 29.08.2020

Ort: Berlin

Beschreibung: Gerade Paare, die bereits mehrere Jahre zusammen sind, haben über die Zeit innere Landkarten entwickelt, wie der andere „tickt“ und wie er normalerweise reagiert. Jeder hat Theorien darüber, was beim Gegenüber los ist. Es ist sinnvoll, dieses implizite Wissen in der Paartherapie explizit zu machen, da es das Handeln und die Reaktionen der beiden Beteiligten beeinflusst. Die Erfahrung zeigt, dass sich auf diese Weise nicht nur schnell etwas im System des Paares verändern kann, sondern dass Kompetenzen und Ressourcen der Partner*innen ganz anders genutzt und einbezogen werden können. Sehr wertvoll erweist sich dabei das Konzept des Mindmapping nach D. Schnarch.


Behandlung posttraumatischer Belastungsstörungen mit EMDR

Datum: Vom 04.09.2020 bis 05.09.2020

Ort: Hannover

Beschreibung: EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) ist ein therapeutisches Verfahren, dass von der amerikanischen Psychotherapeutin Francine Shapiro entwickelt wurde. Kontrollierte empirische Untersuchungen und Metaanalysen zeigen, dass EMDR zu den wirksamsten Methoden der Traumatherapie gehört. Dieses Verfahren kann aber auch in anderen Bereichen, z. B. bei Angststörungen oder pathologischen Trauerreaktionen eingesetzt werden.


Gruppenverhaltenstherapie

Datum: Am 18.09.2020

Ort: Hannover

Beschreibung: Das Ziel des Seminares ist es, die Teilnehmer*innen in die Lage zu versetzen, Gruppenpsychotherapien im ambulanten Setting durchzuführen. Hierzu gehören rechtlich-formale, praktisch-organisatorische sowie inhaltliche Fragen.


Akzeptanz- und Commitment Therapie (ACT) – Aufbau

Datum: Vom 09.10.2020 bis 10.10.2020

Ort: Stuttgart

Beschreibung: In diesem Seminar wird es darum gehen, die ACT-Prozesse in verschiedenen Kontexten einzusetzen und praxisnah mögliche Fallstricke kennenzulernen. Dabei wird der Therapeut selbst im Mittelpunkt stehen. Denn auch wir Therapeut*innen neigen dazu, uns über bestimmte Eigenschaften zu definieren.


Beziehungssexualität - besser als ihr Ruf

Datum: Vom 16.10.2020 bis 17.10.2020

Ort: Berlin

Beschreibung: Jede Beziehung, die verbindlich und auf Dauer angelegt ist, muss sich der Tatsache stellen, dass Beziehungssexualität anders ist, als das in Medien dargestellte Bild der „normalen“ Sexualität. Daraus resultieren nicht nur Schwierigkeiten, sondern auch Herausforderungen für die persönliche Entwicklung jedes der beiden Partner. Lustvolle Beziehungssexualität erfordert Entscheidungen, Selbstvertrauen, Risikobereitschaft und vor allem Selbstverantwortung. In diesem Seminar geht es darum, Paare nicht nur therapeutisch bei diesem Prozess zu unterstützen, sondern die unausweichlichen Probleme rund um das sexuelle Begehren als Chance für persönliche Entwicklung zu nutzen.


Akzeptanz- und Commitment Therapie (ACT) und Depression

Datum: Vom 14.11.2020 bis 15.11.2020

Ort: Köln

Beschreibung: ACT begreift depressives Erleben als Resultat von Erlebensvermeidung, gedanklicher erschmelzung, Erstarren in einer redundanten Selbstgeschichte sowie als Verlust einer orientierenden Lebensvision.


Körperorientierte Arbeit mit Paaren zum Thema Sexualität

Datum: Vom 20.11.2020 bis 21.11.2020

Ort: Berlin

Beschreibung: In diesem Seminar geht es um ganz konkrete Übungen, die im Rahmen der Paartherapie durchgeführt werden können, wenn es um Unzufriedenheit mit der gemeinsamen Sexualität geht. Unter anderem werden Übungen vorgestellt, die wichtige Themen wie Koregulation, Verführung, Erotisieren, Priorisieren, Autonomie und Intimität erfahrbar machen. Die Arbeit mit dem Körper und dem eigenen Erleben ermöglicht einen anderen Zugang zu sich selbst und eröffnet Wege, sich selbst und die gemeinsame Sexualität zu verändern. Es handelt sich um Paarübungen aus dem Approche Sexocorporel.


Praktisches Know-how zur Durchführung von Gruppentherapien

Datum: Vom 21.11.2020 bis 22.11.2020

Ort: Naumburg

Beschreibung: Im Seminar 2 geht es um die Frage, wie kann ich als Gruppentherapeut*in durch die Zusammenstellung der Gruppe, die Rahmenbedingungen, anregende Methoden und interessante inhaltliche Angebote eine tragende, nachhaltige Arbeitsgrundlage fördern? Dies ist Voraussetzung für ein effektives Voneinander-Lernen, für die Motivierung der Patient*innen über die Therapiedauer hinweg und für die Burn-out-Prophylaxe der Therapeut*innen. Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf praktischen Übungen in der Therapeut*innen- und Patient*innen-Rolle.


Zieloffene Verhaltenstherapie in Gruppen

Datum: Vom 16.01.2021 bis 17.01.2021

Ort: Konstanz

Beschreibung: Die Teilnehmer*innen des Seminars 3 sollen mit Theorie und Praxis der wichtigsten Grund-Konzepte psychotherapeutischer Gruppen, insbesondere der zieloffenen Verhaltenstherapie in und mit Gruppen vertraut gemacht werden. Im Wechsel von Praxis-Demonstration, Selbsterfahrung und praktischer Einübung sollen die Kursteilnehmer*innen wesentliche Grundkompetenzen für die Durchführung einer zieloffenen Verhaltenstherapie in und mit Gruppen erwerben.