Themenseminare in chronologischer Reihenfolge

„Fehler sind was uns fehlt“ (P. Waterhouse) Die Bedeutung von Fehlern und Scheitern für die berufliche Entwicklung und Identitätt

Datum: Vom 26.09.2020 bis 27.09.2020
Ort: Hamburg
Onlinebuchung:Onlinebuchung

Aus Fehlern wird man klug? Aber nur, wenn diese auch gewürdigt werden! Fehler aus Schlampigkeit, im Rahmen von Überforderung, aufgrund einer falschen Einschätzung usw. passieren uns allen in der psychosozialen Tätigkeit und hinterlassen Narben. Bei manchen Fehltritten ist der Lerneffekt (schmerzhaft) deutlich, ab und zu können wir auch herzhaft darüber lachen, manche Erinnerungen sind einfach nur unangenehm und peinlich in der Rückschau und eventuell auch nicht mehr "gutzumachen". Wenn ein Projekt oder eine Intervention gar nicht gelingt, kommt es auch mal zum Scheitern.

Die Seminartage sollen diesen Bereich mehr aus der Tabu-Ecke holen und das „Miss-Glück“ als integrativen Bestandteil der beruflichen Entwicklung etablieren, indem wir uns mit der biographischen Bedeutung von Versagen und Miss-/ Erfolg beschäftigen, und der würde- wie humorvollen Begegnung mit diesen Erlebnissen und Erfahrungen Platz geben.

Wesentliche Inhalte/Themen

  • Ethymologie und Bedeutungsgenese
  • Bedeutung des Misslingens für die Lerngeschichte
  • Subjektive Fehler-Biographie
  • Strategien im Umgang mit großen und kleinen Irrtümern

Referent*in:Tina Deutenhauser
Veranstaltungsort:Hamburg
Termin:26.–27. September 2020
Zeiten: Samstag: 10:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 – 14:00 Uhr
Teilnahmegebühren:219,– Euro DGVT-Mitglied
Frühbucherpreis bis 22. August 2020: 209,– Euro
248,– Euro Nicht-Mitglied
Frühbucherpreis bis 22. August 2020: 233,– Euro
Stichwort:Fehler Hamburg 20
Akkreditierung:Das Themenseminar umfasst 12 Unterrichtseinheiten (UE)
Kursnummer:65517
Downloads:

Anmeldeformular
Ausführliche Seminarbeschreibung

Diesen Termin in eigenen Kalender übernehmen
Um diesen Termin in Outlook zu importieren, können Sie die Datei direkt mit Outlook öffnen.