Themenseminare in chronologischer Reihenfolge

Einführung in transgenerationale Übertragungen

Datum: Vom 26.09.2020 bis 27.09.2020
Ort: Köln
Onlinebuchung:Onlinebuchung

Transgenerationale Übertragung, auch als transgenerationale Weitergabe bezeichnet, ist als Begriff in den letzten Jahren aufgrund der mehrgenerationalen Auswirkungen von Traumatisierungen bekannt geworden. Dadurch ist das in Deutschland mittlerweile geläufige Thema „Kriegskinder“ entstanden. Zugleich zeigen neuere Forschungen, dass transgenerationale Übertragungen beträchtliche Auswirkungen auf die Entwicklung diverser Identitätsanteile des Menschen haben.

In diesem Seminar werden anhand von neuen theoretischen Entwicklungen die Auswirkungen der vorherigen Generationen auf die Identitätsentwicklung des Individuums dargestellt. Dabei wird sowohl auf die Ebene des familiären Einflusses als auch die kulturelle bzw. gesellschaftliche Ebene eingegangen. Der Unterschied zwischen der Prägung von transgenerationalen Übertragungen und Modelllernen wird diskutiert. Psychotherapierelevante Themen wie der transgenerationale Einfluss auf Beziehungsmuster und die Disposition für bestimmte psychologische Störungen werden thematisiert.

Referent*in:David Dickinson
Veranstaltungsort:Köln
Termin:26.-27. September 2020
Zeiten: Samstag: 14:00 - 19:00 Uhr
Sonntag: 09:00 - 16:00 Uhr
Teilnahmegebühren:205,- Euro DGVT-Mitglied
Frühbucherpreis bis 29. August 2020: 195,- Euro
234,- Euro Nicht-Mitglied
Frühbucherpreis bis 29. August 2020: 219,- Euro
Stichwort:Transgenerationale Übertragungen Köln 2020
Akkreditierung:Ein Antrag an die Landespsychotherapeutenkammer ist gestellt. In der Regel beträgt die Anzahl der Fortbildungspunkte mindestens die Anzahl der Unterrichtseinheiten.
Kursnummer:65039
Downloads:

Anmeldeformular
Ausführliche Seminarbeschreibung

Diesen Termin in eigenen Kalender übernehmen
Um diesen Termin in Outlook zu importieren, können Sie die Datei direkt mit Outlook öffnen.