Psychotherapie bei chronischer Depression – Weiterbildung zum⁄zur CBASP TherapeutIn

Datum: Am 19.-20.01.19, 02.-03.03.19, 25.-26.05.19, 28.-29.09.19
Ort: Frankfurt a.M.
Onlinebuchung:Onlinebuchung

Hinter dem schwer einzuprägenden Begriff „Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy” (kurz CBASP) verbirgt sich eineder interessantesten Entwicklungen der kognitiven Verhaltenstherapie der letzten Jahre. CBASP wird den psychotherapeutischen Verfahren der sogenannten „3. Welle der Verhaltenstherapie“ zugeordnet und gehört zu denjenigen Behandlungsansätzen, die vor allem das Verhalten und die Emotionen von PatientInnen in den Fokusnehmen und sich dadurch von der klassischen kognitiven Verhaltenstherapie unterscheiden.

Das Besondere von CBASP ist, dass es interpersonelle, kognitiv-behaviorale und psychodynamische Strategien in innovativer Weise integriert und damit schulenübergreifend arbeitet. CBASP wurde ganz spezifisch für die Behandlungvon chronisch depressiven PatientInnen entwickelt. Es bearbeitetvor allem interpersonelles Problemverhalten. PatientInnen lernen, die Konsequenzen ihres eigenen Verhaltens besser einzuschätzen und zwischenmenschliches Vermeidungsverhalten abzubauen. Durch eine besondere Gestaltung der therapeutischen Beziehung können sie ihre sozialen Problemlösefertigkeiten unmittelbar in der
Therapiesitzung weiterentwickeln und positive Bewältigungsstrategien praxisnah einüben. Das macht es ihnen möglich, individuelle und zwischenmenschliche Ziele in Zukunft besser zu erreichen. In diesem Curriculum lernen die TeilnehmerInnen das CBASP-Konzept kennen und in der Arbeit mit chronisch depressiven PatientInnen anzuwenden. Am Ende des Curriculums ist nach erfolgter Supervision zweier Fälle eine Zertifizierung als CBASP-TherapeutIn möglich. Noch nicht approbierte PsychotherapeutInnen können eine vorläufige Zertifizierung beim CBASP-Netzwerk e. V. beantragen.

Zielgruppe:
Psychologische PsychotherapeutInnen, ärztliche PsychotherapeutInnen,psychotherapeutisch tätige ÄrztInnen, PsychologInnen (Diplom/Master) sowie StudentInnen der entsprechenden Fachrichtungen

Wesentliche Inhalte:
Block I: Einführungsworkshop
Block II: Aufbauworkshop
Block III: Praxisworkshop I
Block IV: Praxisworkshop II

ReferentInnen:
Maria Kensche und Anne Guhn

Veranstaltungsort:Frankfurt a.M.
Termine:Seminar I: 19. – 20. Januar 2019 (16 UE)
Seminar II: 02. – 03. März 2019 (16 UE)
Seminar II: 25. – 26. Mai 2019 (16 UE)
Seminar IV: 28. – 29. September 2019 (16 UE)
Teilnahmegebühren:Hinweis: Die Seminare können kompakt oder einzeln gebucht werden.

Gesamtpreis:
1.350,– Euro (DGVT-Mitglied)
Frühbucherpreis bis 11. November 2018: 1.250,– Euro
1.570,– Euro (Nicht-Mitglied)
Frühbucherpreis bis 11. November 2018: 1.450,– Euro

Einzelpreis:
350,– Euro (DGVT-Mitglied)
400,– Euro (Nicht-Mitglied)
Stichwort:CBASP SR Frankfurt 2019
Fortbildungspunkte:Ein Antrag bei der Landespsychotherapeutenkammer ist gestellt. In der Regel beträgt die Anzahl der Fortbildungspunkte mindestens die Anzahl der Unterrichtseinheiten.
Kursnummer:62207
Downloads:

Anmeldung
Ausschreibung

 

Diesen Termin in eigenen Kalender übernehmen
Um diesen Termin in Outlook zu importieren, können Sie die Datei direkt mit Outlook öffnen.

Prospekt 2018/2019

Termine

Spieltherapeutische Interventionen in der Verhaltenstherapie
Start der Reihe: 27.-28. Juli 2018 in Reutlingen

Verhaltenstherapie in Gruppen
Start der Reihe: 29.-30. September 2018 in Konstanz

Weiterbildung zum/zur CBASP-Therapeut*in
Start der Reihe: 19.-20.01.2019 in Frankfurt a. M.

Einsatz von Hunden in der Psychotherapie
15. September 2018 in Hannover

Suizidalität: Risikoabschätzung und Krisenintervention
29. September 2018 in Münster

Systemisches Denken und systemische Intervention in der Paartherapie
05.-06. Oktober 2018 in Berlin

Schematherapie - Einführung
12.-13. Oktober 2018 in Münster

PITT-KID II
12.-13. Oktober 2018 in Münster

Akzeptanz- und Commitment Therapie (ACT) und Depression
13.-14. Oktober 2018 in Potsdam

Der DGVT-Berufsverband bietet Mitgliedern der DGVT/DGVT-BV laufend Seminare und Workshops zur Praxisorganisation an. Weitere Informationen erhalten Sie hier.