Die Behandlung psychischer Störungen im Spannungsfeld von Psychopharmakotherapie und Psychotherapie

Datum: Am 21.-22.07.17, 10.-11.11.17, 16.-17.03.18
Ort: Stuttgart
Onlinebuchung:Onlinebuchung

Die Mehrzahl der PatientInnen in einer Psychotherapie werden auch psychopharmakologisch behandelt. Aufgrund der im Vergleich zum Hausarzt und Facharzt meist deutlich höheren Kontaktdichte, sind PsychotherapeutInnen im Therapieverlauf einerseits valide Beobachter von Psychopharmaka bedingten Veränderungen und andererseits oft auch Ansprechpartner für Fragen der PatientInnen hinsichtlich Zielwirkungen, Nebenwirkungen und Wirkungsattribuierung der Medikation.

Vor diesem Hintergrund sollen in der Seminarreihe psychopharmakologische Therapiestrategien vermittelt und deren Stellenwert für die psychotherapeutische Behandlung erörtert werden. Dabei werden in drei Seminar-Blöcken die störungsbezogene Anwendung und die Indikationsbereiche folgender Substanzgruppen dargestellt: Antidepressiva, Stimmungsstabilisierer, Antipsychotika (Neuroleptika), Anxiolytika und Hypnotika (Tranquilizer), Psychostimulantien sowie Medikamente bei Suchterkrankungen. Es werden Zielwirkungen, mögliche Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Anwendungsbeschränkungen aufgezeigt sowie Chancen, Risiken und Spannungsfelder der Kombination von Psychopharmakotherapie und Psychotherapie beleuchtet. Neben der Vermittlung von psychopharmakologischen Kenntnissen wird auch auf bedeutsame psychologische Aspekte eingegangen, wie z.B. Wirksamkeitserwartung, Veränderungsattribuierung, Placebo- und Noceboeffekte, Mythen und Ängste hinsichtlich Psychopharmaka und die Problematik der Beipackzettel.

Die drei aufeinander aufbauenden Seminare, die komplett oder auch einzeln belegt werden können, umfassen Informationsvermittlung (Vortrag, Handouts), praktische Übungen und Rollenspiele sowie nach Möglichkeit gerne auch Fragen und Fallbeispiele der Teilnehmer aus ihrer Behandlungspraxis, die interaktiv aufgegriffen und aus psychiatrischer und psychologisch psychotherapeutischer Perspektive beleuchtet werden. 

Referent: Thomas Frittrang, Tübingen

Veranstaltungsort:Stuttgart
Termine:

Seminar 1: 21.-22. Juli 2017 (18 UE)
Seminar 2: 10.-11. November 2017 (18 UE)
Seminar 3: 16.-17. März 2018 (18 UE)
Zeiten:Freitags: 14:00 - 20:30 Uhr
Samstags: 09:00 - 18:30 Uhr
Teilnahmegebühren:Hinweis: Die Seminare können kompakt oder einzeln gebucht werden:
Gesamtpreis (54 UE)
900,- Euro (DGVT-Mitglied)
1010,- Euro (Nicht-Mitglied)
Einzelpreis (18 UE)
320,- Euro (DGVT-Mitglied)
360,- Euro (Nicht-Mitglied)
Stichwort:Psychopharmakotherapie SR Stuttgart 2017
Fortbildungspunkte:Ein Antrag bei der Landespsychotherapeutenkammer ist gestellt. In der Regel beträgt die Anzahl der Fortbildungspunkte mindestens die Anzahl der Unterrichtseinheiten.
Kursnummer:62180
Downloads:

Anmeldung
Ausschreibung

 

Diesen Termin in eigenen Kalender übernehmen
Um diesen Termin in Outlook zu importieren, können Sie die Datei direkt mit Outlook öffnen.

Prospekt 2017/2018